Landkreis Verden Navigator

Lugenstein

Adresse

Große Straße 131
27283 Verden (Aller)

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

  

Der Platz vor dem Dom wird „Lugenstein“ genannt. Früher auch ´logsteen´oder ´laegh´und ´lagh´ bezeichnet. Das Wort ist wohl nicht von der Lüge abzuleiten, sondern stammt vielmehr vom lateinischen Wort „Lex“ = Recht, Gesetz ab.

Der Überlieferung nach soll hier der Gerichtsplatz (Thingplatz) der Sachsen, dem germanischen Volksstamm, der bis zum Ende des 8. Jahrhunderts noch nicht den Weg zum Christentum gefunden hatte und nicht finden wollte, gewesen sein. Diese den „heidnischen Germanen“ wichtige Stätte, hier im Hauptort des Sturmigaues, wurde wohl als Ort gewählt um das Kreuz aufzurichten. Ob der Lugenstein auch 782 der Ort des Strafgerichts war, bei dem 4500 Sachsen hingerichtet worden sein sollen, ist nicht einwandfrei bewiesen. Die Tat wird auch als das „Verdener Blutgericht“ bezeichnet. Heute wird auch der Findling am Beginn der Fußgängerzone als Lugenstein bezeichnet und steht somit symbolisch für den Platz und seine Geschichte.

Weitere Standorte historische Beschilderung

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »