Landkreis Verden Navigator

Altes Amtsgericht Thedinghausen

Adresse

Am Burgplatz 6
27321 Thedinghausen
Telefon: 04204 88-22
Telefax: 04204 88-44
E-Mail: touristik@thedinghausen.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Altes Amtsgericht

Altes Amtsgericht

Der Straßenname "Am Burgplatz" deutet heute noch daraufhin, dass hier zwischen den beiden Flussläufen der alten und neuen Eyter auf einer Wurt im Jahre 1285 die Wasserburg Thedinghausen lag, die vom Bremer Erzbischof Gieselbert zum Schutz des Erzbischoftums Bremen gegen die starken Grafen von Hoya errichtet worden war.

Die Burg hatte ein wechselvolles Schicksal und wurde immer wieder umkämpft oder verpfändet. Die letzten Kämpfe um die Burg fanden im Juli 1654 statt, als zunächst eine bremische Abteilung von 1000 Mann das von Schweden besetzte Schloss Thedinghausen eroberte. Aber bereits wenige Tage später wurden die Bremer durch eine starke schwedische Streitmacht vertrieben und im Boller Holz bei Riede vernichtend geschlagen.

Danach hatte die Burg ihre strategische Bedeutung verloren und verfiel. Als die Braunschweiger 1679/81 das Amt Thedinghausen übernahmen, bauten sie auf den ehemaligen Burgplatz ein umfangreiches Gebäudeensemble, von wo aus sie den sogenannten Amtshaushalt, der aus rund 900 Morgen Land und dem Zehnten der dem Amt Meierpflichtigen bestand, verwalteten. Schon 1839 wurden alle Gebäude abgerissen. Das jetzige Amtshaus wurde 1846/47 vom Amtszimmermeister Burghard Glander errichtet. Seine Bestimmung als Amtsgericht und Sitz der Amtsverwaltung hat das Gebäude im 2. Weltkrieg verloren. Die Thedinghäuser Befugnisse des Amtsgerichts gingen in einem schlichten Verwaltungsakt an das Amtsgericht Achim über.

Prominentester Bewohner dieses Gebäudes war am Ende des 2. Weltkrieges nach der Flucht aus Ostpreußen der Fürst Alexander zu Dohna-Schlobitten mit seiner Familie.

1962 übernahm die Gemeinde Thedinghausen das gesamte Areal von der Braunschweig-Stiftung in Erbbaupacht.

Heute werden die Räumlichkeiten des ehemaligen Amtsgerichtes vom Jugendzentrum Thedinghausen genutzt. Auf dem Gelände befinden sich weiter der gemeindliche Kindergarten und Sportplatz sowie die Tennisanlage der Tennisgemeinschaft Thedinghausen.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »